Kündigungsschutz
Abfindung
Hamburg

                            
 unsere Hauptseite: www.gsp.de

          
















beachten Sie auch unseren BLOG http://was-tun-bei-kuendigung-hamburg.de/

Serviceseite: "Klauseln in Arbeitsverträgen" als pdf





Seminare für Betriebsräte
Programm unter www.seminare37absatz6.de

Seminarkatalog 2014/15 als pdf

 

 

Anwälte für Kündigungsschutz und Abfindung


Wir sind als Kanzlei spezialisiert im Arbeitsrecht und vertreten konsequent die Interessen von Arbeitnehmern und Betriebsräten in allen arbeitsrechtlichen Fragen.  

Rechtsanwalt Wolfgang Steen ist als Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 1986 tätig und bietet die Gewähr für Fachkompetenz und Erfahrungswissen, gerade in schwierigen Auseinandersetzungen. Konsequente Vertretung heißt auch: wir übernehmen keine Arbeitgebermandate.

Aus vielen Fällen kennen wir alle Facetten der oft schmerzlichen Trennung im Arbeitsleben. Unser Anspruch ist, eine professionelle Vertretung unserer Mandanten, für die wir uns ausreichend Zeit nehmen, gerade um alle Aspekte aufzuarbeiten. Die rechtlichen Fragen qualifiziert zu behandeln ist das Eine. Viel entscheidender ist oft die umfassende Aufarbeitung aller Konfliktfelder, angefangen von einer falschen Beurteilung oder Abmahnung bis hin zur qualifizierten Zeugniserteilung.
>>> Beachten Sie zu aktuellen Entwicklungen im Arbeitsrecht auch unseren NewsLetter <<<

Wir sind insgesamt 8 Fachanwälte für Arbeitsrecht - in Hamburg und überregional tätig. Zugelassen sind wir an allen Arbeitsgerichten in Deutschland, von Flensburg bis Lörrach.
                                           

                                              

Sie erreichen uns zentral in der Hamburger Innenstadt,, gegenüber dem Karstadt-Haupthaus. 

Tel.: 040 - 280 88 60 - Besprechungstermine können in Eilfällen auch nach 18.00 Uhr vereinbart werden. Abends erreichen Sie uns unter der Handy-Nr. 0172 40 22 860  -  Mail:   steen@gsp.de

 

jetzt im Büro Rechtsanwälte Gaides Heggemann & Partner, Mönckebergstr. 17, 20095 Hamburg,
Tel. 040 - 280 886-11;
steen@gsp.de - www.gsp.de

 

Hapag Lloyd / CSAV
Die Fusion von Hapag-Lloyd mit der Compañía Sud Americana de Vapores (CSAV) aus Chile ist besiegelt. Durch den Zusammenschluss entsteht hinter den Branchenriesen Maersk, MSC und CMA CGM die weltweit viertgrößte Container-Reederei. Der Hauptsitz soll Hamburg bleiben. Durch die Fusion werden die Chilenen zum größten Anteilseigener bei Hapag-Lloyd, noch vor der Stadt Hamburg und dem Logistik-Unternehmer Klaus-Michael Kühne. Welche Auswirkungen die Fusion auf die Arbeitsplätze haben wird, bleibt abzuwarten. Ebenso, ob alle Hamburger Beschäftigte der CSAV weiterbeschäftigt werden. Immerhin sollen durch die Fusion 300 Mio. Dollar eingespart werden (NOZ 16.04.2014)

Aktuelles: Postbank Stellenabbau

Ein Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ sorgt für Unruhe bei der Deutschen Bank und der Postbank. Nach eigener Aussage liegen dem Blatt zwei Dokumente des Instituts vor, wonach hierzulande der Abbau Tausender Stellen beim Branchenprimus und seiner Tochter geplant sind. Demnach sollen in einem ersten Schritt in den Zentralen der Postbank in Bonn und der Deutschen Bank in Frankfurt 543 Stellen wegfallen – der Betriebsrat sei darüber bereits informiert. Hierbei seien auch die Abteilungen Risiko und Controlling betroffen. Die Bank hat diese Informationen heute morgen zurückgewiesen. „Es gibt keine Abbaupläne, die über die Größenordnung hinausgehen, über die schon länger mit dem Betriebsrat verhandelt wird”, sagte ein Sprecher der Deutschen Bank (Quelle: RMRG v. 21.09.2012).


Seminare für den Betriebsrat im
Hotel Hafen Hamburg



Beachten Sie besonders unsere Seiten zur Rechtsprechung
"Kündigung und Kündigungsschutz"